Eine Initiative der deutschen Schweinehalter
Das Netzwerk von Bauern für Bauern
15.11.2013 rss_feed

Förderpreis der Agrarwirtschaft für Jana Püttker und das Projekt Der virtuelle Schweinestall im Klassenzimmer

Preisträger 2013 (Bildquelle: Gabriel Poblete Young)

Preisträger 2013 (Bildquelle: Gabriel Poblete Young)

Die ISN-Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jana Püttker hat am vergangenen Wochenende den Förderpreis der Agrarwirtschaft für das Öffentlichkeitsarbeits-Projekt Der virtuelle Schweinestall im Klassenzimmer erhalten.

 

Mit dem Förderpreis der Agrarwirtschaft zeichnet die 'agrarzeitung' in jedem Jahr die besten Nachwuchstalente der Agrarbranche und deren gute Ideen aus.

 

Die Jury, bestehend aus 15 Unternehmensvertretern der Agrarbranche, welche die 6 Preisträger auswählte, hat bei dem Projekt vor allem die Verwendung zeitgerechter Medien in Verbindung mit fundierter Praxiskenntnis beeindruckt.


Dr. Ulrik Schlenz (HaGe) überreichte Jana Püttker den Preis (Bildquelle: Gabriel Poblete Young)

Dr. Ulrik Schlenz (HaGe) überreichte Jana Püttker den Preis (Bildquelle: Gabriel Poblete Young)

Worum geht es in dem Projekt?

Hinter dem Projektnamen Der virtuelle Schweinestall im Klassenzimmer verbergen sich Lernmaterialien über die Landwirtschaft, die auf elektronischen Schultafeln im Unterricht vermittelt werden können. Sogenannte White-und Smartboards (interaktive Schultafeln, auf denen u.a. Filme, Bilder, Darstellungen gezeigt werden können) sind das Lern- und Lehrmedium von heute und morgen. In vielen Bundesländern wird die Anschaffung von Whiteboards in den Schulen gefördert.

Auch das Thema Landwirtschaft wird in den Fächern Sachunterricht und Erdkunde vermittelt. Leider sind Lern- und Lehrmaterialien, die die Möglichkeiten einer elektronischen Schultafel nutzen können, gerade in diesen Fächern noch nicht weit verbreitet.

 

Diese Marktnische möchte ich für die Schweinehalter erschließen und ein Unterrichtsmodul entwickeln, das den Schweinestall bildlich gesprochen ins Klassenzimmer holt, erklärt Jana Püttker. Ich möchte bewegte – und vor allem reale  - Bilder aus Schweineställen in die Schule bringen. Die oft sehr emotionalen Diskussionen um die Tierhaltung zeigen mir, wie notwendig das ist.

 

In den vergangenen Wochen sind die Planungen und Vorbereitungen für die Umsetzung des Projektes vorangeschritten. Dabei arbeitet die ISN zusammen mit dem Institut für Strukturforschung und Planung in agrarischen Intensivgebieten (ISPA), mit dem Bildungsdienstleister für E-Learning der Landakademie und dem Verein information.medien.agrar e.V. (IMA) an der Entwicklung und Verbreitung des Lernmoduls.


Unterstützen Sie das Projekt finanziell

Gute Öffentlichkeitsarbeit hat ihren Preis. Finden sie das Projekt spannend und möchten diese Arbeit unterstützen? Kein Problem!

Sie können für das Projekt auf der Plattform Bauernhöfe statt Bauernopfer Anteile erwerben und damit direkt zur Umsetzung beitragen.


Hier gehts direkt zur Projektbörse.