Eine Initiative der deutschen Schweinehalter
Das Netzwerk von Bauern für Bauern
30.11.2013 rss_feed

Recht und Gesetz gelten für alle

Wieder einmal sind Tierrechtler in Ställe eingebrochen und haben dabei heimlich erschreckendes Bildmaterial aufgenommen. Dieses soll belegen, dass in der Schweinehaltung die vorgeschriebenen Mindestvorgaben der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung nicht eingehalten werde.

Klar ist: Recht und Gesetz gelten ohne Einschränkung! Jeder Schweinehalter selbst ist dafür verantwortlich die rechtlichen Vorgaben einzuhalten. Jedem muss dabei klar sein, wer nicht nach Recht und Gesetz handelt, trägt das nicht nur auf dem eigenen sondern auf dem Rücken seiner Berufskollegen aus. Denn Bilder und Darstellungen, wie sie nun wieder in den Medien kursieren, machen die vielen Bemühungen aller Tierhalter, ein realistisches Bild von Schweinehaltung in Deutschland zu zeigen, schnell zunichte.  

Recht und Gesetz muss auch für Tierrechtsorganisationen gelten. In Ställe einbrechen ist nicht tolerierbar. Für Kontrollen sind die zuständigen Behörden vor Ort verantwortlich.


Lesen Sie hier mehr zu dem Thema